"Bestellerprinzip" und "Mietpreisbremse"

Seit 01.06.2015 ist das Gesetz "BESTELLERPRINZIP" und die "MIETPREISBREMSE" in Kraft!


Immobilien-Makler dürfen nur noch für Vermieter tätig werden!

Seit der Einführung des sogenannten "Bestellerprinzips" dürfen wir Makler leider nicht mehr für Mieter tätig werden. Wir sind somit alleinige Interessen-Vertreter der Vermieter, die uns für unsere Dienstleistung bei erfolgreichen Mietvertrags-Abschluss bezahlen. Dies hat für Mietwohnung Suchende viele Nachteile und mehr oder billigere Wohnungen entstehen damit erst recht nicht. Wenn Sie mehr zu diesem Thema erfahren wollen lesen Sie hier 


Informationen + Besichtigungstermine sind für Mieter weiterhin kostenlos und unverbindlich, egal wie viele Exposés oder Besichtigungstermin Sie BESTELLEN!

Jede Anzeige, jede Anfrage, jedes Telefonat, jedes Exposé und erst recht jede Besichtigung kostet Zeit und Geld! - Die Zeit und das Geld des Maklers!

 

Deshalb sollte es selbstverständlich sein, das nur ernsthafte Interessenten diese Leistung in Anspruch nehmen, dazu gehört vor allem erst einmal die Anzeige richtig zu lesen, bevor Sie eine Anfrage absenden. Natürlich müssen Sie wahrheitsgemäße Angaben machen und Besichtigungstermine, die nicht eingehalten werden können, rechtzeitig absagen. 

Voraussetzung dafür, dass wir Ihre Anfrage auf unsere Angebote bearbeiten können sind folgende Angaben erforderlich:

- vollständiger Vor- und Nachname

- vollständige Adresse

- Telefon-Nummer

- Email-Adresse

- Angabe der Personenzahl mit Alter

- Angaben über Haustiere (mit Größe und Rasse)

- Angabe über Beruf

- Haushalts-Nettoeinkommen

UNVOLLSTÄNDIGE ANFRAGEN KÖNNEN NICHT BEARBEITET WERDEN!  

Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular für Mieter



Trotz Bestellerprinzip gibt es nach wie vor KEINE Massenbesichtigungen bei Pieroth Immobilien

Auch wenn Sie als Mieter für uns kein potentieller Kunde mehr sind, weil nur noch der Vermieter uns beauftragen und bezahlen darf, wird es bei Pieroth Immobilien & Hausverwaltung e.K. seit 1995 weiterhin keine Massen-Besichtigungen geben. Wir führen seit 24 Jahren nur individuell vereinbarte Besichtigungstermine durch. Allerdings haben wir seit Einführung des Bestellerprizips unsere Service-Zeiten für Mieter deutlich reduziert. An der Vorauswahl der Bewerber, die wir zu Besichtigungen einladen hat sich nichts geändert. Dies stellt sicher, dass nur Mieter zur Besichtigung eingeladen werden, die den Vorgaben der Vermieter entsprechen und somit eine Chance auf einen Mietvertrag haben. Wie Sie Ihre Chancen bei der Vorauswahl erhöhen lesen Sie bei INFOS für Mieter

Letzte Aktualisierung dieser Seite am 01.08.2019