Seit 01.06.2015 ist die sogenannten "MIETPREISBREMSE" in Kraft! 

Skyline Frankfurt am Main - Foto von Sylvia Pieroth - Pieroth Immobilien - Thema Mietpreisbremse
Foto: Sylvia Pieroth - Skyline Frankfurt

Mietpreisbremse

Gesetz zur Dämpfung des Mietanstiegs auf angespannten Wohnungsmärkten und zur Stärkung des Bestellerprinzips bei Wohnungsvermittlung (Mietrechtsnovellierungsgesetz - MietNovG) vom 21. April 2015


In welchen hessischen Städten gilt die Mietpreisbremse?

Hessische Verordnung der Gebiete mit angespannten Wohnungsmärkten im Sinne des § 556d Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches (Hessische Mietenbegrenzungsverordnung)


Ein kostenloser Ratgeber vom  Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V.

Ratgeber “Mietpreisbremse - Ein Gesetz zum Schutz der Mieter?”

In Zeiten knappen Wohnraums in Ballungszentren und rasant steigenden Mieten ist der Begriff “Mietpreisbremse” in Deutschland zum Schlagwort geworden. Allerdings weiß kaum einer, wie diese Regulierung der Mietpreise wirklich funktioniert und inwieweit der Otto-Normal-Mieter davon betroffen ist. Daher hat der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V., den umfangreichen Ratgeber “Mietpreisbremse - Ein Gesetz zum Schutz der Mieter?” veröffentlicht. Hier werden u.a. die folgenden Informationen bereitgestellt:

·         Rechtliche Grundlagen für die Mietpreisbremse

·         Bundesländer mit Mietpreisbremse

·         Ortsübliche Miete, Indexmiete oder Staffelmiete

·         Auswirkungen & Nachteile der Mietpreisbremse uvm.

 

Diesen kostenlosen Ratgeber finden Sie unter https://www.mietminderung.net/mietpreisbremse/.


Letzte Aktualisierung dieser Seite am 08.10.2018