Pieroth Immobilien & Hausverwaltung e.K. seit 1995

Was kosten unsere Dienstleistungen?

 

Wer die Makler-Provision zahlt ist seit dem 23.12.2020 bundesweit gesetzlich geregelt. In Hessen zahlte diese bis zur Gesetzesänderung in der Regel der Käufer. Seit dem 23.12.2020 ist es vorgeschrieben, dass sich beim Kauf/Verkauf von Eigentumswohnungen und Einfamilien-Häusern der Verkäufer und der Käufer das Makler-Honorar teilen müssen, oder dass der Verkäufer die Makler-Courtage alleine trägt. Bei allen anderen Immobilien, kann nach wie vor frei verhandelt werden, wer die Makler-Courtage zu zahlen hat.

 

In der Regel beträgt die Provision 5 bis 6% des Kaufpreises, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Jedoch hat eine Verkäuferprovision (Innenprovision) den Vorteil, dass Ihr Objekt mehr Interessenten anspricht, wenn es provisionsfrei angeboten werden kann.

 

Die Standard-Leistungen wie z.B. Besichtigungstermine und Exposés erhalten Verkäufer und Käufer kostenlos, denn unsere Vermietungs- oder Verkaufsbemühungen werden erfolgsabhängig entlohnt. Dies bedeutet, dass die Makler mit allen Kosten für Internet- und Zeitungsanzeigen, Druckkosten, Fahrtkosten und Zeitaufwand in Vorkasse treten. Erst wenn der notarielle Kaufvertrag unterschrieben wurde ist das Makler-Honorar fällig.

 

Es gibt aber auch einige Service-Leistungen, die unabhängig von einem Maklerauftrag bestellt werden können und je nach Aufwand berechnet werden. Hier sind unsere Dienstleistungen im Überblick: 

 

Verkauf / Vermittlung eines Käufers
Für die Vermittlung von Kaufverträgen ist eine Makler-Provision (Courtage) bei Vertragsabschluss zu zahlen. Diese wird nach aktueller bundesweiter Rechtsprechung seit 23.12.2020 bei Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen entweder vom Käufer und Verkäufer zu je 50% übernommen, oder vom Verkäufer alleine getragen. Bei allen anderen Immobilien kann das Maklerunternehmen entscheiden von wem es sein Maklerhonorar verlangt. aktuell üblich sind 5 - 6% vom notariell beurkundeten Kaufpreis (inkl. Stellplätze) zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer von derzeit 19%.

= 5,95% bis 7,26% vom Kaufpreis

Marktpreis-Ermittlung

(nach den gesetzlichen Richtlinien der ImmoWertV + NHK2010)

Sie sind Eigentümer eines 1- bis 2-Familienhauses, Reihenhauses oder DHH und möchten erfahren wie hoch der realistische Marktwert Ihrer Immobilie ist, ohne ein teures Gutachten  in Auftrag geben zu müssen?

Immobilienverkäufer die uns mit einem Makler-Allein-Auftrag mit dem Verkauf Ihres Hauses beauftragen, erhalten diesen Service kostenlos.

 

Sie erhalten von mir (Geprüfter Wertermittler für Wohnimmobilien BVFI) eine mehrseitige, leicht verständliche Wertermittlung nach den gesetzlichen Richtlinien der ImmoWertV und NHK2010.

Eine Objektbesichtigung ist zwingend erforderlich. Für die Bewertung benötigen wir einen Grundbuchauszug, Grundriss-Pläne, Wohnflächenberechnungen, Baujahr, Angaben zu Modernisierungs-Maßnahmen, etc.

450,00 € inkl. 19% MwSt.

Inklusive 30 Minuten Objektbesichtigung.

 

- Zuzüglich der Kosten für Pkw-Fahrten 0,30€/km und Zeitaufwand und Auslagen für die Beschaffung fehlender Unterlagen

Energieausweis

(nach den gesetzlichen Richtlinien der GEG / EnEV)

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) ist seit dem 01.November 2020 in Kraft. Das GEG löst die frühere Energie-Einsparverordnung (EnEV) ab und verbindet die Inhalte mit dem Energieeinsparungsgesetz (EnEG) und dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) zu einer Vorschrift.

 

Grundsätzlich benötigt  jedes Gebäude, das vermietet oder verkauft werden soll bereits seit 01.01.2009 (mit wenigen Ausnahmen) einen Energie-Ausweis. In jeder Immobilien-Anzeige müssen detaillierte Angaben zum Energie-Ausweis gemacht werden und der Ausweis muss bei jeder Besichtigung dem Interessenten vorgelegt werden. Die Energie-Effizienz-Klassen für Gebäude reichen von A+ bis H, ähnlich wie bei E-Geräten. Alte Energie-Ausweise behalten 10 Jahre Gültigkeit, sofern kein neuer Ausweis erforderlich wird. Sollten Sie noch keinen E-Ausweis haben, empfehlen wir Ihnen dringend sofort zu handeln, sonst drohen Ihnen Bußgelder bis 15.000 € !!!

Durch eine weitere Zusatz-Ausbildung bin ich befähigt die Daten für Energie-Ausweise für Wohngebäude zu erfassen und je nach Erfordernis einen Verbrauchs- oder Bedarfs-Ausweis nach der jeweils gültigen GEG/EnEV zu beantragen.

ACHTUNG: Nicht jeder Anbieter von E-Ausweisen ist zur Ausstellung befähigt und berechtigt!!!

Verbrauchsbasierter Energieausweis für 1-FH ab 150,00 € inkl. 19% MwSt.

 

Bedarfsbasierter Energieausweis für 1-FH ab 350,00 € inkl. 19% MwSt.

Anzeigenkosten

Unten stehend sehen Sie eine Aufstellung der Anzeigenkosten bei den gängigsten Immobilienbörsen im Internet. Wir inserieren Ihre Immobilien meistens in allen Börsen, sowie in vielen weiteren kostenlosen Immobilienportalen im Internet. Diese geballte Werbepower kostet jeden Monat mehrere Hundert Euro, die Sie durch unsere Beauftragung sparen. (Preise Stand 28.09.2015)



Letzte Aktualisierung dieser Seite am 11.08.2021